Nitrolympx 2017

NitrOlympX

Festival der Extreme

18-20.08.2017 auf der RICO ANTHES QUADERMILE / Hockenheimring

 

Die nachfolgende Definition von Drag Racing findet sich im Onlinelexikon Wikipedia: Drag Race (dt. Beschleunigungsrennen) „ist eine Motorsportveranstaltung, bei der eine gerade Strecke bei stehendem Start schnellstmöglich zurückzulegen ist. Die traditio-nellen Renndistanzen sind die Viertelmeile (402,34 m) und die Achtelmeile (201,17 m). Die Rennen der oberen Amateurklassen sowie der Profiklassen werden mit Dragstern bestritten, die bis zu einigen tausend PS bzw. kW leisten. Die Reaktionsschnelligkeit der Fahrer sowie ihre Fähigkeit, die enorme Leistung der Dragster auf den speziell präpa-rierten Drag Strip zu bringen, entscheiden über Sieg oder Niederlage.“

Dass dieser Sport so viel mehr ist, zeigt sich Jahr für Jahr aufs Neue bei den NitrOlympX, dem größten Drag-Racing-Event des Kontinents. Hier kochen die Emotionen von Fans und Racern gleichermaßen hoch, wenn sich die Kontrahenten von der Startampel in Richtung Ziel katapultieren. Mit Beschleunigungen von unter einer Sekunde auf 100 km/h und Geschwindigkeiten hart an der 500-km/h-Grenze setzen sich die Piloten Belastungen am Rande des Vorstellbaren aus. Bei PS-Gewalten von bis zu 8.000 Pferde-stärken kann man das dabei freigesetzte Adrenalin förmlich auf der Zunge schmecken. Begleitet wird dieses epische Erlebnis vom Donnern der Motoren und der mark-erschütternden Kraft, mit der die Dragster von ihren Piloten über die speziell präpa-rierte Strecke getrieben werden. Diese  Power lässt die Luft vibrieren und sobald sie voll freigesetzt wird, verwandelt sie das Motodrom in einen wahren Hexenkessel.

Gut 300 Teams aus Europa, USA und Nah ost kamen zu den letztjährigen NitrOlympX und zeigten bereits am ersten Veranstaltungstag, worauf sich die Fans die nächsten zwei Tage freuen konnten: Racing-Action pur und schnelle Läufe im Sekundentakt. Normalerweise dient der Freitag den Teams zur Orientierung, doch diesmal war das ganz offensichtlich nicht der Fall: Schon bei den ersten Läufen in den Sportsman-Klassen war klar, dass die Strecke in perfektem  Zustand ist. Viele der Fahrer konnten ihre persönlichen Bestzeiten bereits im allerers ten Lauf über die Hockenheimer Viertel-meile pulverisieren. Auch in den Europameisterschaftsklassen der FIA und FIM gab es bereits am Vormittag neue Bestleistungen. Ein besonderes Highlight war das Team Electric Fox aus Litauen: Im ersten Anlauf stellte das Fahrzeug einen neuen Weltrekord für elektrisch betriebene Dragster auf. Mit über 2.000 Ampere an der Hinterachse schoss der Dragster fast lautlos in 7,63 Sekunden mit über 280 km/h ins Ziel.

Es gibt nur noch wenige Dinge auf dieser Welt, die man nicht beeinflussen kann. Eines davon ist das Wetter. Nachdem die Sportsman-Klassen am Samstagmorgen  eine sehr gute Qualifikationsrunde absolviert hatten, wartete ein voll besetztes  Motodrom gespannt darauf, was die Pro-Teams von FIA und FIM noch drauflegen würden. Doch pünktlich zum ersten Anlassen der Top Methanol Dragster zog sich der Himmel zu und verhinderte trotz des unermüdlichen Einsatzes der Crew jede weitere Strecken- Action. Erst eineinhalb Stunden vor dem Beginn eines der Event-Highlights, der Saturday Night Show, stoppte der  Regen. Der Motivation und dem harten Einsatz der Helfer um und auf der Strecke war es zu verdanken, dass das weltweit einzigartige Showprogramm doch noch  stattfinden konnte. Die Tribünen waren in Windeseile voll und aus allen Himmelsrichtungen wurde Action  geboten: Stunts von Red-Bull-Air-Race-Champion Matthias Dolderer, Bike-Stunts, Jets und wilde Shows auf der Erde. Feuer und Flammen aus den Nitro befeuerten Motoren und  Piloten mit Nerven aus Stahl, die sich in ihren  Höllenmaschinen in die Dunkelheit des Motodroms katapultieren ließen. Die Fans  wurden mit viel Entertainment und  einer ordentlichen Portion  Adrenalin für ihre  Geduld belohnt.

Der Sonntag der NitrOlympX 2016 war für die Geschichtsbücher, denn dass am Renn-tag in fast jedem Lauf persönliche Best-zeiten, teilweise mehrere Zehntel  unter der Zeit des Top Qualifyers, gefahren wurden, war etwas Besonderes. Unzählige Male konnte Streckensprecher Benni Voss persönliche Bestzeiten, Streckenrekorde und auch Europarekorde vermelden.

Das absolute Highlight waren aber die Läufe der finnischen Top-Fuel-Pilotin Anita Mäkelä. Die spätere Europameisterin 2016 konnte nicht nur die Königsklasse für sich entscheiden, sondern fuhr gleich zweimal in die Drei-Sekunden-Zeiten hinein – erst-malig in Deutschland! Ihre 3,93 Sekunden Zeit auf 487 km/h waren zudem der schnellste Lauf des Jahres in ganz Europa.

Die großen Gewinner des Wochenendes waren u. a. Timo Habermann (D) bei den Top Methanol Dragstern und Johnny Oskar aus Finnland bei den Top Methanol Funny Cars. Bei den FIA Pro Mods freute sich Johan Lindberg (SWE) über den Sieg am Hockenheimring. Bei den Pro Stock Cars brachen die beiden Favoriten Jimmy Alund und Bengt Ljungdahl abwechselnd bei j edem Lauf den Streckenrekord. Alund nahm den Siegerpokal mit einem Hole-Shot-Sieg mit nach Hause. Das bedeutet, dass Bengt Ljungdahl auf der Strecke zwar schneller war, Alund sich den Sieg aber mit der schnelleren Reaktionszeit an der Ampel sicherte und den Vorsprung über die Viertelmeile verteidigen konnte.

Bei den Bikes gewann der Niederländer Rene van den Berg die Top-Fuel-Kategorie nach einem Wochenende voller Bestzeiten. Samu Kemppainen aus Finnland war bei den Super Twin Bikes erfolgreich. Gert-Jan Laseur (NL) entschied das größte Pro-Stock-Bike-Feld des Jahres für sich. Garry Bowe (GB) verbesserte in der Klasse der  Super Street Bikes den europäischen Geschwindigkeitsrekord auf sagenhafte 340,69 km/h in 7,04 Sekunden. Insgesamt stammten die Sieger aller Klassen aus  sieben verschiedenen Nationen.

Die 2017er-Edition der NitrOlympX vom 18. bis 20. August verspricht nach diesem sportlich grandiosen Jahrgang noch bombastischer und schneller zu werden. Der Faszination des schnellsten Motorsports der Welt kann man sich einfach nicht  entziehen. See you at the races!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie online unter: www.nitrolympx.de

About the author: Dannie

Leave a Reply

Your email address will not be published.