Tausende Fans Feiern das erste Matapaloz Festival am Hockenheimring

Tausende Fans Feiern das erste „Matapaloz“ Festival am Hockenheimring

 

Hockenheimring, 16.06.2017

 

„Matapalotz“ Feierte heute mit Tausenden Fans Premiere in Hockenheim. 

Der erste Tag war voll mit Metall Bands der Besonderen Art. 

Fast Pünktlich um 15:30 Uhr Startete das Festival in Hockenheim und Bot von Band zu Band immer mehr. 

„Matapaloz“ ist ein Festival, welches von den Böhsen Onkelz in Leben gerufen wurde und es scheint ein voller Erfolg zu sein. 

Die Fans wurden am heutigen Tag mit „Hatebreed“ in die erste Runde geschickt. Der Andrang war Anfänglich noch sehr Verhalten aber wir konnten von Band zu Band einen Enormen Anwuchs des Publikums erkennen. 

Als 2. Band schlug „Suicidal Tendencies“ die Kult-Hardcore-Band aus Südkalifornien auf und zeigte gleich in welche Richtung der Abend weiter gehen wird. 

Harte Trash Metal Sounds durchzogen die Zuschauermassen, die immer mehr in Stimmung zu kommen schienen. 

An 3. Stelle zog keine geringere Band als „Papa Roach“ auf die Bühne und ja was sollen wir euch sagen… Es war einfach nur Mega. Auch „Papa Roach“ zählt in den US Staaten als Kultband, kann aber auch hier in Deutschland einige Erfolge für sich bestreiten. „Papa Roach“ ist also indes keinerlei unbekannt hier in Deutschland und in der Rock Szene durchaus Legendär. Die Band zeigte sich als nach wie vor voll im Geschäft stehend und Bewies, dass es auch in alten Tagen noch längst nicht leise um Sie ist. 

Als nächstes kam die absolute Rockband an diesem Abend mit „Five Finger Death Punch“ – (Kurz 5FDP genannt) auf die Bühne. und ich weiß nicht wie ich es euch beschreiben soll. Alleine das Publikum war nun endlich so richtig und in vollem Umfang auf Hochtouren gebracht, das hatte „Papa Roach“ dann definitiv geschafft. Auch ein Blick nach hinten in die Menge war absolut Beeindruckend und hatte nahezu Gänsehaut Feeling bereitet. 

„5FDP“ die US-amerikanische Metalband kommt aus Sacramento, Kalifornien. 

Die doch recht Junge Band (2005) ist für Ihr Junges da sein doch wirklich sehr bekannt und so einige aus dem Zuschauerbereich konnten deren Texte sogar lautstark mitsingen. 

Etwas verspätet kam dann worauf 90% der Anwesenden warteten…. Endlich um ca. 21:05 Uhr hieß es *Bühne Frei für Eure Onkelz“. 

Man merkte natürlich, dass 90% der Anwesenden nur der „Onkelz“ wegen vor Ort waren, aber das ist denke ich auch völlig in Ordnung. 

Im Jahre 2014 feierten die „Böhsen Onkelz“ mit „Nichts ist für die Ewigkeit“ Ihr Comeback, nachdem sich die Frankfurter Band 2005 nach einer Trennung zurückzog. Dieses Comeback schlug 2014 ein wie eine Bombe. Mit 2 Tagen und mehr als 210.000 tsd. Besuchern wusste man schnell, „Das wird ein riesen Fest“. Mann hätte 2014 Millionen Tickets verkaufen können, doch natürlich ging das nicht, es war einfach nicht möglich. 

2015 Kamen die „Onkelz“ wieder nach Hockenheim mit dem Titel „Böhse fürs Leben“.

Mit Insgesamt mehr als 385.000 tsd.  Besuchern an 4 Konzert Tagen brachen die „Böhsen Onkelz“ damals alle Rekorde. Aber nicht nur damit, denn hatte die Band 2015 die größte jemals aufgebaute Bühne der Welt gleich mit im Gepäck. 

2016 Tourte die Band mit „Memento“ durch ganz Deutschland und machte auch hier, aufgrund der Nachfrage in jeder Stadt ein Zusatz Konzert. 

Dies war wohl der eigentliche Grund für die Überlegung eines Festivals, was Ihnen auch ein 4 Mal in folge Recht geben sollte. 

Bereits am 1. Tag kann man sagen, ein mehr als voller Erfolg für die „Onkelz“. 

Es gab viele die der Meinung waren .. „Kevin hatte einen Verdammt guten Tag“ und das lies er die Fans sichtlich Spüren. „So hatte man Kevin nicht oft erlebt ….“ so einige Stimmen aus dem Publikum.

Man kann es einfach nicht anders in Worte fassen, als das man sagen würde

„ES WAR DER ABSOLUTE WAHNSINN!!!“. 

Ein Kompliment und riesen Lob muss man aber auch den sogenannten „Nichten und Neffen“, aber auch all den anderen angereisten Gästen zugestehen. 

Wiedereinmal muss man sagen, dass Ihr ein gern gesehenes Publikum wie all die Jahre zuvor seid. 

Bislang lief alles Friedlich ab und man kann deutlich feststellen, dass alle angereisten Fans nur wegen Ihrer Idole und der Musik hier sind. 

Es ist immer wieder toll, die Menschenmengen und Fans der „Onkelz“ hier in Hockenheim Begrüßen zu dürfen. 

Auch der 2. Tag wird sicher ein riesen Erfolg, davon sind wir überzeugt. 

Es bleibt nur zu Wünschen, dass „MATAPALOZ“ keine 1 bzw. 2.tags Fliege war, denn das wäre nicht schön für uns, die Hockenheimer Gemeinde, aber sicherlich auch nicht für die Fans und natürlich alle Nichten und Neffen der „Onkelz“. 

die Bilder des ersten Tages (16.06.2017) sind bereits Online.

About the author: Dannie

Leave a Reply

Your email address will not be published.